Rotwild (Cervus elaphus)

Rotwild (Cervus elaphus) Echthirsche

Verbreitung: in Nord- Mittel und Südeuropa, zahlreiche Unterarten im nahen Osten, Asien, Amerika und Nordafrika sowie Neuansiedelungen in Australien, Neuseeland und Südamerika
Vorkommen: Grasland und Wälder im Flachland und bergigen Gebieten, mit ruhigen Zonen, reagieren auf Störungen empfindlich, war ursprünglich ein Steppentier und ist mehr und mehr zum Waldtier geworden
Körpergewicht: 150 bis 350 kg
Körperlänge: 180 bis 250 cm
Schulterhöhe: 130 bis 150 cm
Brunft: September bis Oktober
Tragzeit: 230-240 Tage
Setzzeit: Mitte Mai / Juni
Anzahl der Jungen: 1 selten 2
Geweih fegen: Schmalspießer im September, Hirsche Juni/Juli
Geweih abwerfen: Schmalspießer April/Mai, Hirsche Februar/März
Alter: bis 18 Jahre
Feinde: Wolf, Luchs, gelegentlich Bär
Jagdmethoden: Pirsch, Ansitz, Treib- und Drückjagd
Jägersprache: Kalb, Schmaltier, Schmalspießer, Alttier, Hirsch

Schreibe einen Kommentar