Rehwild (Capreolus capreolus)

Rehwild

Rehwild

Rehwild (Capreolus capreolus) Trug- oder Neuwelthirsche

Verbreitung: in Nord- Mittel- und Südeuropa, in England und Schottland, von Finland, Spanien bis Griechenland, von der Türkei, Zentralrussland bis zum Nordkaukasus nicht auf Korsika, Sardinien und nicht in Irland und Island)
Vorkommen: strauchreiche Mischwälder, Laubwälder, Felder mit Feldrainen, aber auch weniger günstigere Lebensräume (menschliche Ansiedlungen, Moorgebiete), da sehr anpassungsfähig und somit mehr oder weniger in jeder Landschaft
Körpergewicht:13 bis 20 kg
Körperlänge: 90 bis 140 cm
Schulterhöhe: 60 bis 90 cm
Brunft: Blattzeit von Mitte Juli bis Mitte August
Tragzeit: 294 Tage, verlängerte Tragzeit durch Eiruhe bis Dezember
Setzzeit: Mai / Juni
Anzahl der Jungen: 1 bis 2 selten 3
Gehörn fegen: März bis Juni (alt vor jung)
Gehörn abwerfen: November bis Dezember (jung vor alt)
Alter: bis 17 Jahre
Feinde: Bär, Wolf, Luchs, wildernde Hunde, Straßzgenverkehr, für Kitze auch anderes Raubwild
Jagdmethoden: Pirsch, Ansitz, Blattjagd, Drückjagd
Jägersprache: Bockkitz, Jährling, Bock, Rickenkitz, Schmalreh, Ricke, Gehörn, Knopfbock, Spieß-, Gabel-, Sechserbock, Schürze, Sprung

 

Hier noch ein Video von der Blattzeit. Ein Bock treibt eine Ricke.

Und ein Video von einer Ricke mit zwei Kitzen beim äsen:

Schreibe einen Kommentar